Breslauer Hütte (Ötztal) 2.844m 

Herzlich Willkommen in der Sektion Breslau mit Sitz in Stuttgart. 
Geboren in Breslau, in Stuttgart daheim, im Ötztal unterwegs. 

Aktueller Hinweis:  Aufgrund der großen Schneemenge muß die Eröffnung der Hütte auf den 19.06.2024 verschoben werden!!!
Vorstellung unserer Sektion und unsere Angebote

Die DAV Sektion Breslau ist die kleinste Sektion in Stuttgart.  Gegründet wurde unsere Sektion 1877 in Breslau, seit 1950 ist sie in Baden-Württemberg ansässig. Somit kann unser Verein auf eine 147 Jahre alte Geschichte und Tradition zurück blicken.  Die erste Berghütte wurde im Jahr 1882 errichtet. In den ersten Jahrzenten dominierte die Erforschung der Alpen, der Gletscher und Natur das Interesse der Vereinsmitglieder, welche  überwiegend Professoren von Universitäten und Privilegierten bestand.  ES gab zur damaligen Zeit keine Autos und befestigten Straßen, um die Berge zu erreichen. Die Reise in die Berge war damals sehr zeitaufwändig und teuer gewesen.

Unsere Hauptaufgabe als Verein in der heutigen Zeit besteht in der Betreuung/ Weiterentwicklung der Breslauer Hütte im Ötztal, die sich seit 1972 wieder in unserem vollständigen Besitz befindet.  Das Vereinsleben in Stuttgart bietet verschiedene Aktivitäten wie Tageswanderungen, Kletteraktivitäten, Seniorenausflüge sowie Tagesprojekte wie die Bewirtung des Burgholzhofturmes. Der monatliche stattfindende Stammtisch ist ebenfalls fester Bestandteil des Vereinslebens.  

Auch wir als Sektion Breslau orientieren uns am Leitbild des DAV, was hier nachgelesen werden kann:  Link

 

Seit dem 19.09.2023 sind wir Mitglied im WLSB  und auch Mitglied im DAV LV Ba-Wü Sparte Alpinistik.

Du möchtest auch Mitglied in unserer traditionsreichen Sektion Breslau werden? Demnächst feiert unsere Sektion 150-jähriges Bestehen.

Wir freuen uns über jede Unterstützung. Auch unser Verein und Hütte lebt von der Unterstützung seiner Mitglieder. Mehr zu unserer Hütte hier:  Link

Anmeldung ist hier möglich: Link

Tag der Artenvielfalt in Stuttgart vom 14.Juni bis 16. Juni 2024

Ankündigung 

Eine Naturwanderung zum Tag der Artenvielfalt in Baden Württemberg: Auf den Spuren von Eidechsen und Co. am 16.06.2024, Start um 10:15 Uhr. 

Hier mehr erfahren: Link

Mitwanderer gesucht!!   Wer diesen Sommer 2024 eine Hüttentour machen will kann sich als Mitwanderer gerne melden. Bei Interesse eine Mail an:  doreen.ehrlich@o2online.de

Unser Trinkwasser auf der Hütte wird jetzt noch sauberer! 

04. Juni 2024 - Erste Arbeiten auf der Breslauer Hütte

Trotz masssiver Schneelage haben am Dienstag, 04. Juni aufgrund der Dringlichkeit die Arbeiten zur Installation einer Filtrationsanlage für das Trinkwasser planmäßig begonnen. Statt wie geplant mit der Materialseilbahn musste der erste Transport von Personal und Material mit dem Helikopter erfolgen. Das Material wurde wie geplant am 28.05. angeliefert und in der Garage bei der Talststation der Materialseilbahn zwischengelagert. Am Morgen des 04.06. ab 07:30 Uhr wurden die

Materialien bei strahlendem Sonnenschein für den Transport vorbereitet. Um 10:00 Uhr flog der Helikopter ein und transportierte zunächst Alexander, seinen Sohn David und mich nach oben. Es folgten die Monteure des Installationsbetriebs Gstrein aus Sölden und das Material, 5 mannshohe Filterpatronen, Filtergranulat, Rohre, Fittings, Armaturen und nicht zuletzt eine Motorschneefräse aus dem Hause Scheiber, um die Umgebung der Hütte begehbar zu machen.

Gemeinsam mit den Installateuren habe ich das Werkzeuglager ausgeräumt und die Filter dort aufgestellt, während Alexander mit David das Notstromaggregat gestartet und mit der Schneeräumung begonnen hat.

Die Installateure kamen mit der Verrohrung zügig voran, so dass der Terminplan eingehalten werden kann. Das Ziel ist, zur Hüttenöffnung am 15.06. laut Verordnung geprüftes Trinkwasser anbieten zu können.

Nachmittags verließ ich dann die Hütte mit der Materialseilbahn und machte mich zufrieden auf den Heimweg.

Euer Hüttenreferent Georg Preisser

 

Aktuelles aus dem Verein: 

Im Juni starten wieder unsere Instandhaltungsarbeiten auf unserer Breslauer Hütte: Bitte Termine vormerken und schon beim Hüttenreferenten anmelden.  Wir brauchen noch fleißige Hände! Dieses Jahr sind wieder vielfältige Aufgaben zu erfüllen. Mehr dazu auf der Seite zum Arbeitseinsatz hier. 

 

Dieses Jahr wird auch unsere Hütte in 3D eingescannt, von innen und außen.  Damit steht uns ein Punktwolkenmodell zur Verfügung. Damit können in Fotoqualität auch alle Räume und der Außenbereich im Winter untersucht und Baumaßnahmen besser organisiert werden. 

Anreise zu unserer Hütte:

Mit dem öffentlichen Verkehr ab Stuttgart  (DB und ÖBB):  

Strecke über Lindau:

Mit dem ICE nach Ulm (45 min), Umsteigen nach Lindau Reutin (ca. 1,5 h), Umsteigen nach Feldkirch (45 min), danach von Feldkirch nach Ötztal (1,5 h). Von Ötztal mit dem Bus nach Vent (1h 13 min).

Alternativ über München:

mit dem ICE von Stuttgart nach München (ca. 2h), Umsteigen nach Innsbruck mit dem EC (ca. 1 h 45 min), Innsbruck nach Ötztal (ca. 23 min), von Ötztal mit dem Bus nach Vent (ca. 1h 13 min). 

Gesamtreisezeit: je nach Verbindung und Tageszeit zwischen 7 bis 8 Stunden    Link zur Fahrplanauskunft:

Im Mai fand am Burgholzturm traditionell wieder die Bewirtung durch unsere Sektion Breslau statt!!

Am 04. und 05.05. hatten wir wieder am Burgholzhofturm-Bewirtschaftungs-Wochenende teilgenommen. Das Wetter war kühl aber schön und unsere Helfer und Vorstand sorgten für eine Bewirtung mit Getränken, Essen und Kuchen.  Der Ausblick von hier oben ist sehr schön auf Cannstatt und auch das Volksfest.

Siehe auch hier.

Ab in die Natur: Auf unserer Webseite gibt es auch einen Bereich, in dem Bäume, Blumen und die Geologie der Ötztals gezeigt und erklärt werden. Die Seiten sind zwar noch im Aufbau, trotzdem gibt es schon viele Informationen. Jetzt im Frühling Ende Mai 2024 konnten einige neue Bilder vom Bäumen und Zapfen ergänzt werden. Neue Baumarten wurde ergänzt. Aus dem Schwarzwald wurden Bilder der mächtigsten Tanne Europas (Grossvatertanne) hinzugefügt. Der Stamm hat einen Durchmesser von über 170 cm und einen Umfang von 540 cm. In der Nähe stehen weitere mächtige Tannen, auch Schöllkopftannen genannt   . Link 

Schnelllinks: 

KLettergruppe: https://www.facebook.com/CannstattClimbers

Infos zu unser Hütte in den Bergen: hier

Geologie der Ötztaler Alpen: ein Bericht von 1977 hier

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte überprüfen Sie die Details in der Datenschutzerklärung und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.